Wikia

Fluch der Karibik Wiki

Black Pearl

Diskussion0
192Seiten in
diesem Wiki
640px-Black Pearl set
Angel-on-a-rampageHinzugefügt von Angel-on-a-rampage

Die Black Pearl ist das schnellste Schiff der Karibik. Sie war im Besitz von Jack Sparrow.


East India Trading CompanyBearbeiten

Die Wicked Wench war ein Schiff, welches zur Flotte der East India Trading Company gehörte. Lord Cutler Beckett überließ es seinem Freibeuter Jack Sparrow. Dieser bekam den Auftrag Ware aus Afrika nach England zu liefern. Doch als Jack die Ware sah war er entsetzt, denn die Ware waren afrikanische Sklaven. Jack weigerte sich strikt dagegen diese Sklaven auszuliefern, da er der Meinung war Menschen seien keine Ware. Lord Beckett war selbstverständlicherweise nicht erfreut dies zu erfahren und so bestellte er Jack zu sich. Dieser wurde daraufhin als Pirat gebranntmarkt und aus der Trading Company entlassen. Es störte Jack nicht weiter nun sein Leben als Pirat weiterzuführen. Jedoch war das nicht alles. Denn Beckett lies die Wicked Wench verbrennen und versenken. Aber Jack wusste sich auch hier zu helfen und schloss einen Pakt mit Davy Jones, welcher sie wieder aus der Tiefe des Meeres barg. Um das Kapitel der Trading Company abzuschließen benannte er sie in Black Pearl um. Als Gegenleistung sollte er seine Seele nach 13 Jahren Davy Jones übergeben und 100 Jahre in Knechtschaft an Bord seines Schiffes dienen. Nach zwei Jahren, als er auf der Suche nach der Isla de Muerta war, meuterte die Crew, angeführt von seinem ersten Maat Barbossa, und setzte ihn auf einer Insel aus. Einzig Stiefelriemen-Bill Turner setzte sich für Jack ein, was sich jedoch für ihn als folgenschweren Fehler herausstellte. Denn er wurde an eine Kanone gebunden und im Meer versenkt.

Verfluchtes Jahrzehnt Bearbeiten

Der vorherige erste Maat Hector Barbossa wurde nun der neue Captain. Die Crew der Black Pearl fand die Isla de Muerta, nahm sich das Aztekengold und gab es für Essen, Trinken und amüsante Gesellschaft aus. Das Gold jedoch war verflucht und machte jeden unsterblich, der ein Goldstück aus der Kiste entnahm. Die Crew verlor den Geschmacks- und Tastsinn und litt Hunger und Durst, ohne jedoch zu sterben. In den Nächten wandelten sie als modernde Skelette umher. Also machten sie sich auf die Suche alle 882 Aztekengoldstücke zu finden, zurückzubringen und ihr Blut zurückzuzahlen, denn so würde der Fluch gebrochen werden. Nach 10 Jahren fehlte ihnen nur noch ein Stück und das Blut einer Person, Stiefelriemen-Bill. Da sie diesen versenkt hatten, brauchten sie das Blut seines Kindes. Das letzte Stück befand sich in Port Royal im Besitz der Gouverneurstochter Elizabeth Swann, welche es Jahre zuvor von William Turner genommen hatte, damit er nicht als Pirat verdächtigt wird.


Wieder unter Jack Sparrow Bearbeiten

Elizabeth befreite die ehemalige Interceptor-Crew die zur neuen Crew der Black Pearl wurde. In Port Royal sollte Jack wegen Piraterie gehängt werden, wurde jedoch von Will befreit. Durch ein Missgeschick fiel er ins Meer und schwamm zur Black Pearl, die in der Nähe vor Anker lag. In der darauffolgenden Zeit wurden sie von der Royal Navy verfolgt, konnten diese aber in einem Hurrikan abschütteln.

Auf der Suche nach Davy Jones' Herz Bearbeiten

In einer türkischen Kerkerfestung klaute Jack einem Wärter die Zeichnung eines Schlüssels nach dem er suchte. Kurze Zeit später tauchte Stiefelriemen-Bill im Dienste von Davy Jones auf und heftete ihm das schwarze Mal an. Von jetzt an wurde er vom Kraken verfolgt. Er segelte zur nächsten Insel, der Isla de Pelegostos, wo die Crew von Eingeborenen, den Pelegostos, gefangen genommen wurde. Pintel und Ragetti fanden die Black Pearl und machten sie fahrtbereit. Wenig später konnte sich die Crew, welche um die Hälfte reduziert geworden war, mit der Hilfe Wills befreien und segelte wieder los, um am Pantano-Fluss Tia Dalma zu treffen. Jack wollte Will ausnutzen, um an den Schlüssel zu kommen. Von Tia Dalma ließen sie sich den Standort der Flying Dutchman erklären. Jack schickte Will an Bord, doch Jones bemerkte, trotz gelöschter Lampen, die Black Pearl. Er forderte nun die Seele von Jack ein, doch dieser machte ihm das Angebot, ihm andere Seelen zu geben. Er musste innerhalb von 3 Tagen 100 Seelen auftreiben. Will war die Anzahlung und somit schrumpfte die Anzahl auf 99. In Tortuga holte sich Jack ein paar Leute, die er Jones opfern wollte. Da er nicht genügend Freiwillige fand, fuhr er mithilfe seines Kompasses und Elizabeth, die den Kompass leitete, zu Isla Cruces. Dort gruben sie die Truhe aus, in welcher sich Davy Jones' Herz befand und trafen auf Will, der den Schlüssel von Jones selber gestohlen hatte. Sofort entbrannte ein Kampf zwischen Jack, Will und James Norrington. Plötzlich erschien auch die Flying Dutchman. Norrington floh mit dem Herzen. Der Rest der Crew floh auf die Pearl, welche von der Dutchman verfolgt wurde. Aufgrund günstiger Windverhältnisse gelang es der Pearl, die Dutchman hinter sich zu lassen. Jones schickte den Kraken, um die Pearl zu versenken. Zweimal gelang es der Crew, den Kraken zurückzuschlagen. Dabei starben jedoch viele der einst stolzen Crew, welche nun gezwungen war, das Schiff aufzugeben. Jack, welcher von Elizabeth als Köder am Schiff festgebunden wurde, stellte sich nun dem Kraken, welcher die Pearl letzten Endes versenkte.

Am Ende der Welt Bearbeiten

Die Black Pearl ist mit Jack in der Hölle der Seefahrer, Davy Jones' Reich. Mithilfe von Krabben schafft es die Pearl zum Meer. Dort ist die Crew, mitsamt dem wiederauferstandenen Barbossa und der Crew des Piratenfürsten Sao Feng. Sie wollen Jack retten, welcher sich Anfangs jedoch weigert und bemannen nun die Black Pearl. Jack findet einen Weg zurück in die Welt der Lebenden.

Im fortlaufenden Film dient die Black Pearl als Transportmittel.

Nach der letzten Schlacht gegen die Flying Dutchman und dem Sieg über Davy Jones hat sich Barbossa die Pearl wiedereinmal unter den Nagel gerissen und Jack Sparrow mit Mr. Gibbs auf Tortuga zurückgelassen.

Fremde Gezeiten Bearbeiten

Blackbeard hat sich die Pearl unter den Nagel gerissen und in seine Flaschensammlung gestellt. Angelica bot Jack für seine Hilfe die Pearl an. Doch Gibbs stiehlt alle Schiffe aus der Sammlung und rätselt nun gemeinsam mit Jack wie sie die Schiffe befreien können.

BesatzungBearbeiten

Captain Jack Sparrow: Bo'sun - Clubba - Grapple - Hector Barbossa - Jacoby - Koehler - Mallot - Maximo - Monk - Pintel - Ragetti - Scarus - Scratch - Twigg - William Turner sr.

Captain Hector BarbossaBo'sun - Clubba - Grapple - Jack der Affe - Jacoby - Koehler - Mallot - Maximo - Monk - Pintel - Ragetti - Scarus - Scratch - Scurvy Joe - Simbakka - Twigg

Captain Jack Sparrow: Anamaria - Cotton - Cotton's Papagei - Duncan - Kursar - LeJon - Marty - Tearlach - Gibbs

Captain Jack Sparrow: Cotton - Cotton's Papagei - Verkrüppelter Mann - Duncan - Joshamee Gibbs - Ire - Jack der Affe - Kursar - Leech - LeJon - Marty - James Norrington - Pintel - Ragetti - Dürrer Mann - Elizabeth Swann - Tearlach - William Turner - Alter Mann

Captains Jack Sparrow / Hector Barbossa: Cotton - Cotton's Papagei - Tia Dalma - Joshamee Gibbs - Tai Huang - Jack der Affe - Marty - Pintel - Ragetti - Elizabeth Swann - William Turner

Captain Hector Barbossa: Cotton - Cotton's Papagei - Jack der Affe - Marty - Mullroy - Murtogg - Pintel - Ragetti

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki